ATHLETIK KALKSBURG
Verein » Archiv » Saison 2016/2017 » Spielberichte 2016/2017 22.11.2017 | registrieren | anmelden
Spielberichte minimieren

Spielberichte - Saison 2016/2017
Vorbereitung: AK - Neusimmering
1.MR.: AK - Lok Hörndlwald
2.MR.: AK - Hangover 96
3. MR.: FC Grashalm - AK
4.MR.: FSG Wien - AK
CUP: 1.Rd.: AK - H-Town
5.MR.: AK - PlayTogether Now
6.MR.: Kazakh Vienna - AK
7.MR.: Torpedo Hietzing - AK
9.MR.: Sector 17 - AK
Frühjahr: Vorbereitung: Klosterneuburg - AK
Frühjahr: Vorbereitung: AK - Neusimmering III
Frühjahr: 1.MR: Lok Hörndlwald - AK
Frühjahr: 2.MR.: Hangover 96 - AK
Frühjahr: 3.MR.: AK - FC Grashalm
Frühjahr: 4.MR.: AK - FSG Wien
Frühjahr: 5.MR.: Play Together Now - AK
Frühjahr: 6.MR.: AK - FC Kazakh
Frühjahr: 7.MR.: AK - Torpedo Hietzing
Frühjahr: 8.MR.: AK - Sector 17

25.9.16: Erste Niederlage für ersatzgeschwächtes Team

Auf dem ungeliebten WAF Platz müssen die Athletiker 5 Ausfälle kompensieren und man spielt mit einer Aufstellung, die so wahrscheinlich nicht mehr auf dem Platz stehen wird. Die Gegner spielen gefällig, aber sicher nicht gefährlich. Die Chancen, die sie bekommen sind Geschenke der Athletiker, die sofort bestraft werden. Ein weiter Pass auf den Grashalm- Stürmer, die Abseitsfalle funktioniert nicht und schon steht es 0:1. Nur kurzer Zeit später ein Rückpass auf den Kalksburger Tormann, der den Ball aber genau zum Gegner spielt, der sich mit dem 0:2 bedankt. Wieder hat sich die Mannschaft unnötig in Rückstand gebracht. Erst als ein gegnerischer Spieler mit Gelb-Rot vom Platz geschickt wird, wachen die Athletiker etwas auf. Aber zu viele Abspielfehler in der Vorwärtsbewegung vereiteln gute Chancen.

In der zweiten Hälfte spielen von Beginn an nur die Kalksburger. Es wir versucht ruhiger aufzubauen, und Druck zu erzeugen, um noch heranzukommen. Die Angriffe werden aber viel zu ungenau gespielt. Der durch den Ausschluss freigewordene Raum wird nicht ausgenützt, da der freie Mann viel zu spät angespielt wird und dann der Pass auch noch ungenau kommt. Trotzdem gelingt den Kalksburger der Anschlusstreffer durch Springler nach Stanglpass von Kolb. Die Athletiker versuchen nun den Ausgleich zu erzielen und kommen zu weiteren Chancen: Nach einem Freistoss von Janezic setzt Kolb einen Kopfball an die Latte und ein weiterer Freistoss von Springler landet ebenso an der Latte. Die Fehler in der Vorwärtsbewegung sind aber weiterhin tödlich und so kommt es, wie es kommen muss -  2 Konter des Gegners, die eigentlich bis dahin keine einzige Torchance in Hälfte zwei hatten, und schon steht es 1:4. So geht ein Spiel verloren, dass man mit Vollbesetzung sicherlich gewonnen hätte.

Die erste Niederlage im Herbst hat gezeigt, dass der Ausfall von 5 Spielern schwer auszugleichen ist. Die Abwehr, die in den ersten beiden Spielen sehr sicher agierte, war diesmal überfordert und in weiterer Folge Mittelfeld und Sturm zu fehleranfällig. Einige Spieler mussten auf Positionen spielen, auf denen sie sich sichtlich unwohl fühlten. In den nächsten Spielen sollte daher nach Rückkehr der Abwesenden die Qualität wieder steigen.

Aufstellung: Puhr - El Tattan (60.Löw),Buchmann(45.Egger),Pichler,Berger - Springler, Dorfmayr,JanezicR.,Stangl - Kolb,Hansen

Tor: Springler

Gesamten Text auf einer Seite anzeigen

2.MR.: AK - Hangover 96 | Seite 5 von 21 | 4.MR.: FSG Wien - AK
  

Copyright © 2017 Athletik-Kalksburg