ATHLETIK KALKSBURG
Verein » Archiv » Saison 2015/2016 » Spielberichte 2015/2016 24.11.2017 | registrieren | anmelden
Spielberichte minimieren

Spielberichte - Saison 2015/2016
Vorbereitung: AK - Torpedo 03
Vorbereitung: AK - Neusimmering
CUP 1.Rd.: AK - Celtic Salmannsdorf
1.Rd.: AK - Sonntag 2012
2.Rd.: AK - Palla a Centro
3.Rd.: ISG - AK
4.Rd.: AK - Viktoria Primadonna
5.Rd.: Argos United - AK
7.Rd.: Royal Vienna - AK
8.Rd.: Squadra 3 - AK
6.Rd.: Paulaner Wieden - AK
9.Rd.: Celtic Hernals - AK
10.Rd.: AK - Ober St.Veit
11.Rd.: Dornbach Sox - AK
CUP 2.Rd.: Latino Vienna City - AK
Vorbereitung: FC Gatt - AK
Vorbereitung: Lok Hörndlwald - AK
Vorbereitung: Neusimmering - AK
Frühjahr: 1.MR.: Sonntag 2012 - AK
Frühjahr: 2.MR.: Palla a Centro - AK
Vorbereitung: Lok Hörndlwald - AK
Frühjahr: 3.MR.: AK - ISG
Frühjahr: 4.MR.: Victoria Primadonna - AK
Frühjahr: 6.MR.: Paulaner Wieden - AK
Frühjahr: 7.MR.: AK - Royal Vienna
Frühjahr: 8.MR.: Ak - Squadra 3
Frühjahr: 9.MR.: AK - Celtic Hernals
Frühjahr: 5:MR.: Argos United - AK
Frühjahr: 10.MR.: AK - Ober St.Veit
Frühjahr: 11.MR.: AK - Dornbach Sox

8.11.15: Kalksburger gewinnen erstes Sonntagsspiel mit viel Kampf

Nach den beiden letzten schmerzhaften Niederlagen stehen die Athletiker an vorletzter Stelle und brauchen gegen den Letztplatzierten undbedingt einen Sieg, um wieder mehr Luft zu haben. Doch in Hälfte eins setzt sich die Verunsicherung in der Mannschaft fort und zu oft wird der Ball leichtfertig im Mittelfeld verloren. Die Gegner spielen geradliniger und kreieren mehr Chancen. Nach einer Viertelstunde bekommen die Kalksburger den Ball am Sechzehnereck nicht aus dem Strafraum und legen ihn einem Celtic Spieler genau vor der Füße, der mit einem verdeckten Schuss Goalie Löw überrascht. Anstatt konzentriert nach vorne zu spielen, diskutieren einige Spieler miteinander und fördern so noch mehr Hektik im Spiel. Der Gegner läuft oft gefährliche Konter, doch zum Glück lassen sie die hochkarätigen Chancen aus und schießen daneben. So geht man mit einem knappen Rückstand in die Pause, wo vor allem die vielen Diskussionen kritisiert werden.

Die Mannschaft hat nun etwas gut zu machen und die Spieler reißen sich endlich zusammen. Auf einmal kämpft man miteinander und kommt besser ins Spiel. Das Spiel über die Flügel wird forciert und erste Chancen kommen zu Stande. In Minute 55. ist es dann soweit: Stangl bearbeitet im Strafraum gemeinsam mit 2 Gegenspielern den Ball, der durch das Gestocher Kolb vor die Füße fällt, und im Fallen diesen ins linke Eck nudelt. Schönheitspreis gibt es dafür nicht, aber der wichtige Ausgleich motiviert die Mannschaft. Doch die Heimelf spielt weiter gefährlich und in dieser Phase kann sich die Mannschaft bei Goalie Löw bedanken, der zweimal im direkten Duell mit dem Stürmer abwehren kann. Im Gegenzug kommen die Athletiker schnell zum Sechzehner, wo Gohn mit einem Zauberpass Kolb in den Strafraum schickt, der wiederum den Ball zum 2:1 ins Netz befördert. Wenige Minuten später schießt dieser sogar sein drittes Tor, es wird aber zu Unrecht wegen hohem Bein aberkannt. So bekommen die Hernalser die zweite Luft und drängen in den letzten 10 Minuten auf den Ausgelich. Doch einige Eckbälle und Gestocher im Strafraum können die Kalksburger Verteidigung nicht ärgern. Der Sieg wird über die Runden gebracht !

Wären die Spieler von Beginn an bissig und konzentriert gewesen, hätte man sicher leichteres Spiel gehabt. Doch die vielen Fehler und vor allem die unnötigen Diskussionen schwächen die Athletiker eklatant. So hätte es zur Pause schon 3:0 für den Gegner stehen können. Was an ohne Rederei erreichen kann, hat man in Hälfte zwei gesehen. Die Spieler sollten sich das für die nächsten Spiele merken !!

Aufstellung: Löw - Polovitzer,Sarauer,Pichler,JanezicR. - Dorfmayr,Springler,Gohn,Walli(46.Schaffer),Kolb - Stangl

Tore: Kolb (2)

Gesamten Text auf einer Seite anzeigen

6.Rd.: Paulaner Wieden - AK | Seite 13 von 31 | 10.Rd.: AK - Ober St.Veit
  

Copyright © 2017 Athletik-Kalksburg