ATHLETIK KALKSBURG
Verein » Archiv » Saison 2013/2014 » Spielberichte 2013/2014 18.11.2017 | registrieren | anmelden
Spielberichte 2013/2014 minimieren

Spielberichte Saison 2013/2014
Vorbereitung AK - Lok Purkersdorf
Vorbereitung AK - Lok Hörndlwald WFV
Vorbereitung: AK - SK Breitenfurt
Vorbereitung: AK - Lok Hörndlwald DSG
CUP: 1.Rd: AK - Azzlack
1.MR.: AK - Union Latina
2.MR.: AK - Breitenfeld
3.MR.: AK - Wien United
4.MR.: AK - Philadelphia
5.MR.: P.A.C. Wien - AK
6.MR.: AK - Real Millonarios
7.MR.: Torpedo Lainz - AK
8.MR.: Dynamo Döbling - AK
9.MR.: Olympic Vienna - AK
10.MR.: ISG - AK
11.MR.: Vienna Vibes - AK
Vorbereitung: AK - LOK Hörndlwald DSG
CUP: AK - Gießhübl
Frühjahr: 1.MR.: Union Latina - AK
Frühjahr: 2.MR.: Breitenfeld - AK
Frühjahr: 3.MR.: Wien United - AK
Frühjahr: 4.MR.: Philadelphia - AK
Frühjahr: 5.MR.: AK - P.A.C
Frühjahr: 6.MR.: Real Millonarios - AK
Frühjahr: 7.MR.: AK - Torpedo Lainz
Frühjahr: 8.MR.: AK - Dynamo Döbling
Frühjahr: 10.MR.: AK - ISG
Frühjahr: 11.MR.: AK - Vienna Vibes
Frühjahr: 9.MR.: AK - Olympic Vienna
20.10.13: Warum man zu Neunt besser spielt als mit elf Mann ?

Im zweiten Spiel der englischen Woche geht es auf die Hohe Warte, wo man gegen Torpedo Lainz, einem direkten Tabellennachbar antreten muss. Leider sind die Voraussetzungen für dieses sonntägige Spiel nicht optimal, da einige Stammspieler fehlen und die Kalksburger zu Beginn mit einem Mann weniger am Platz stehen. Das rächt sich auch sofort, denn in Minute 2 verliert man den Ball auf der linken Seite im Spielaufbau und der daraus resultierende Angriff wird zur 1:0 Führung für die Heimelf ausgenützt. Die Athletiker schaffen es nicht sich zu ordnen und dadurch entstehen immer wieder gefährliche Situationen, die aber meistens von Goalie Bacher entschärft werden. Die Kalksburger kommen auch weiterhin nicht zur Ruhe.Immer wieder gibt es hitzige Diskussionen und einige Spieler vergessen, sich an taktische Vorgaben zu halten. Die Diskussionen am Platz werden immer lauter und bringen die Mannschaft komplett aus dem Takt. Der einzig schöne Angriff geht über die linke Seite, als Guadamuz den Ball scharf in den Strafraum schießt, Jivkov aber den Ball über das Tor befördert. Aufgrund der vielen Unachtsamkeiten kassieren die Athletiker kurz vor dem Pausenpfiff noch das zweite Tor, das aber aus stark abseitsverdächtiger Position erzielt wird.

In der Kabine muss die Kalksburger Führung einige Spieler beruhigen und fordert mehr Einsatz und positives Reden auf dem Platz. Das funktioniert anfangs auch, bis dann aber Libero Walli verletzt vom Feld muss. Da die Athletiker keinen Austausch haben, verstärkt sich automatisch der Druck der Lainzer. Diese jedoch scheitern abermals am ausgezeichneten Goalie Bacher und an deren Chancenauswertung. In Minute 55. gipfelt sich das Mass der Disziplinlosigkeit im Ausschluss von Jivkov, der nach einer gelben Karte wegen Kritik am Schiedsrichter nicht mit der Kritik aufhört und prompt die Rote dafür erhält. Die Mannschaft wird dadurch weiter geschwächt und steht nur mehr mit 8 Feldspielern am Platz, bereits zum zweiten Mal in dieser Saison. Aber wieder sieht man, wie charakterstark der Rest der Mannschaft weiterspielt. Die Lainzer kommen aufgrund des freien Raums natürlich zu weiteren Chancen und schießen das 3:0. Die Kalksburger motivieren sich trotz des Rückstandes und kommen durch ein schönes Tor von Kolb in Minute 81. zum 1:3. In dieser Phase spielen die Athletiker den besten Fussball an diesem Abend und bekommen in der 89. Minute sogar noch einen Freistoss an der Strafraumgrenze. Janezic schießt diesen scharf auf's Tor, der gegnerische Tormann wehrt nur kurz ab und Winischhofer staubt zum 2:3 ab. In der Nachspielzeit versuchen die Athletiker soagr noch den Ausgleich zu erzielen, kassieren aber im Konter das 4:2.

Wieder einmal schwächt sich die Mannschaft durch Disziplinlosigkeiten einiger Spieler und zeigt in der Not trotzdem Charakter. Leider passiert es nun schon regelmäßig, dass einzelne Spieler den Spielfluss, das Spielsystem und die Motivation und Freude der Mitspieler mit ihren Ausrastern torpedieren. Die Mannschaft musste bereits zum zweiten Mal mit 8 Feldspielern ein Spiel beenden. Das kostet Substanz und ist bei den ständigen Ausfällen von Spielern nur schwer zu verkraften. Diskussionen und Beschimpfungen eigener Spieler sind absolut tabu ! Eine Kritik am Mitspieler kann auch positiv und motivierend formuliert werden. Aggressive Diskussionen haben auf dem Platz nichts verloren. Der Großteil der Mannschaft hat einen tolle Einstellung zum Spiel und das sollte auch weiterhin so bleiben !!

Aufstellung: Bacher - El Tattan,Walli,Brandstetter - Jivkov,Winischhofer,Ottersböck,Szaffich,Janezic - Gudamuz,Kolb

Tore: Kolb, Winischhofer

Rot: Jivkov (55.)
Gesamten Text auf einer Seite anzeigen

6.MR.: AK - Real Millonarios | Seite 13 von 30 | 8.MR.: Dynamo Döbling - AK
  

Copyright © 2017 Athletik-Kalksburg