ATHLETIK KALKSBURG
Verein » Archiv » Saison 2013/2014 » Spielberichte 2013/2014 18.11.2017 | registrieren | anmelden
Spielberichte 2013/2014 minimieren

Spielberichte Saison 2013/2014
Vorbereitung AK - Lok Purkersdorf
Vorbereitung AK - Lok Hörndlwald WFV
Vorbereitung: AK - SK Breitenfurt
Vorbereitung: AK - Lok Hörndlwald DSG
CUP: 1.Rd: AK - Azzlack
1.MR.: AK - Union Latina
2.MR.: AK - Breitenfeld
3.MR.: AK - Wien United
4.MR.: AK - Philadelphia
5.MR.: P.A.C. Wien - AK
6.MR.: AK - Real Millonarios
7.MR.: Torpedo Lainz - AK
8.MR.: Dynamo Döbling - AK
9.MR.: Olympic Vienna - AK
10.MR.: ISG - AK
11.MR.: Vienna Vibes - AK
Vorbereitung: AK - LOK Hörndlwald DSG
CUP: AK - Gießhübl
Frühjahr: 1.MR.: Union Latina - AK
Frühjahr: 2.MR.: Breitenfeld - AK
Frühjahr: 3.MR.: Wien United - AK
Frühjahr: 4.MR.: Philadelphia - AK
Frühjahr: 5.MR.: AK - P.A.C
Frühjahr: 6.MR.: Real Millonarios - AK
Frühjahr: 7.MR.: AK - Torpedo Lainz
Frühjahr: 8.MR.: AK - Dynamo Döbling
Frühjahr: 10.MR.: AK - ISG
Frühjahr: 11.MR.: AK - Vienna Vibes
Frühjahr: 9.MR.: AK - Olympic Vienna
5.10.13: Hart erkämpfte Punkte nach kämpferischem Finish

Im ersten Auswärtsmatch der Saison treffen die Athletiker auf die junge Mannschaft von PAC Wien. Diesmal versucht man die Gegner mit einem aggressiven Presssing zu überraschen, was auch sehr gut gelingt. Bereits nach wenigen Minuten passt Kolb von links in den Strafraum zu Hansen, der den Ball via Innenstange ins Tor schlenzt. Kurz danach tritt Pichler einen Freistoss aus dem Mittelfeld und bringt in scharf in den Fünfer, wo Kolb mit dem Kopf auf 2:0 stellt. In dieser Tonart geht es dann weiter. Hansen wird zweimal Richtung Tor geschickt, beide Male überhebt er den Tormann, doch einmal rettet die Stange und einmal hüpft der Ball über die Latte. Die Kalksburger decken danach etwas schleissiger und ermöglichen so einem Gegenspieler einen Schuss aus 30 Meter, der durch den Wind begünstigt, über Goalie Löw ins rechte Kreuzeck geht. Hansen bekommt vor der Pause nochmal die Chance, sein Scoring zu erhöhen, aber wieder scheitert er knapp.

Nach der Pause kommt Unruhe ins Spiel der Athletiker. Das nützt die Heimelf aus und trifft mit einem abgefälschten Schuss zum Ausgleich. Danach wird es ruppiger und Jelic muss nach einer harten Attacke mit Rot vom Platz. Der Gegner bekommt nun mehr Räume und schießt das 3:2. Als dann 10 Minuten vor Schluss El Tattan auch mit Gelb-Rot den Platz verläßt, müssen 8 Kalksburger Feldspieler weiter kämpfen. Doch das Glück kommt zu den Kalksburgern zurück. Jivkov holt in der letzten Minute geschickt einen Elfer heraus, den er dann selbst verwandelt, indem er den Ball, nach einer Wiederholung, unter die Latte knallt. Da sich die Gegner so über den Elfer aufregten, waren sie nach 2 roten Karten am Schluss auch nur mehr zu neunt. Am Ende hat Kolb sogar den Matchball am Fuß, trifft den Ball aber nicht voll. Somit bleibt es beim 3:3.

Heute wäre mehr drinnen gewesen und es hätte mit etwas Glück zur Pause schon 5:0 stehen können. So muss man am Ende froh sein, noch das X geholt zu haben. Leider waren die zwei roten Karten wieder so was von unnötig und haben der Mannschaft geschadet. Ein großes Lob an den Rest der Mannschaft, die bis zum Schluss alles gab, um das Ausgleichstor zu schießen.

Aufstellung: Löw - Brandstetter,Polovitzer,Jivkov - Sackmann,Pichler,Walli(45.Jelic),Guadamuz,Babanejad - Hansen(45.El Tattan),Kolb

Tore: Hansen, Kolb, Jivkov (E.)

Rot: Jelic
Gelb-Rot: El Tattan
Gesamten Text auf einer Seite anzeigen

4.MR.: AK - Philadelphia | Seite 11 von 30 | 6.MR.: AK - Real Millonarios
  

Copyright © 2017 Athletik-Kalksburg