ATHLETIK KALKSBURG
Verein » Archiv » Saison 2011/2012 » Spielberichte 2011/2012 19.11.2017 | registrieren | anmelden
Spielberichte 2011/2012 minimieren

Übersicht 2011/2012
1.MR.: Lokomotive Döbling - AK
2.MR.: AK - Celtic Hernals
3.MR.: Torpedo Donaustrom - AK
4.MR.: AK - Equipo Ayava
6.MR.: AK DSG Gieshübl
7.MR.: DSG Alxingergasse - AK
8.MR.: Militärordinariat - AK
5.MR.: Inter Leopoldau - AK
9.MR.: AK - V.E.T
10.MR.: Hetzendorf - AK
11.MR.: FC BLues - AK
Frühjahr: 2.MR.: Celtic Hernals - AK
Frühjahr: 3.MR.: AK - Torpedo Donaustrom
Frühjahr: 4.MR.: Equipo Ayava - AK
Frühjahr: 1.MR.: AK - Lokomotive Döbling
Frühjahr: 11.MR.: AK - FC Blues
Frühjahr: 6.MR.: Gießhübl - AK
Frühjahr: 7.MR.: AK - Alxingergasse
Frühjahr: 8.MR.: AK - Milord
Frühjahr: 5.MR.: AK - Inter Leopoldau
Frühjahr: 9.MR.: V.E.T - AK
Frühjahr: 10.MR.: AK - Hetzendorf
CUP: 1.Runde-Hinspiel: AK - Eintracht Burenwurst
29.3.12: Motivation, Motivation, Motivation
 
Das Nachtragspiel gegen Döbling beginnt bei doch recht unwirtlichen Verhältnissen. Der Regen und Wind machen den Spielern keinen Spaß, was auch an der Leistung zu sehen ist. Die Lokspieler haben viel Ballbesitz, bewegen sich mehr, kommen aber zum Glück zu keinen gefährlichen Chancen. Die Athletiker wiederum lassen zwar hinten nicht viel zu, nach vorne produziert man aber zu wenig. Auch die Körpersprache ist zu diesem Zeitpunkt erschreckend negativ. Erst nach gut 30 Minuten erfolgt der erste Schuss auf das gegnerische Tor. Die Kalksburger wachen langsam auf und setzen nach, doch Hansen setzt den Ball knapp neben das Tor. Irgendwie ist dann jeder froh, dass es in die Pause geht.
 
In der Kabine versucht Trainer Polanszky und Kapitän Kolb die Spieler wachzurütteln, und tatsächlich starten die Kalksburger viel aggressiver und aufmerksamer in die 2. Hälfte. Auf einmal werden die Zweikämpfe gewonnen, die Pässe kommen an und jeder kämpft für den anderen. Die Chancen sind nur noch eine Frage der Zeit. Doch Hansen, Kolb und Ottersböck scheitern mit Schüssen knapp. Doch dann legt Hansen seine Frühjahrsseuche endlich ab und schiebt den Ball, nachdem er sich durch 2 Gegner dribbelt, ins lange Eck. Die Athletiker drängen weiter. Wieder kommen sie zu Großchancen durch Jelic und Ottersböck, doch der Ball will nicht mehr ins Tor. Auf der anderen Seite haben die Döblinger noch eine Riesenchance zum Ausgleich, die aber mit einer tollen Parade von Löw vereitelt wird. So erkämpfen sich die Athletiker mit einer starken zweiten Hälfte den verdienten 1:0 Sieg und 3 wichtige Punkte für die Jagd auf Platz 2.
 
Nach der schlechtesten ersten Hälfte seit langem, eine umso sehenswertere Leistung in Hälfte zwei. Endlich merkt die Mannschaft, was in ihr stecken kann, wenn einer für den anderen rennt und kämpft. Ein verdienter Sieg, der Mut für die nächsten schweren Spiele macht !
 
Aufstellung: Löw - Polovitzer,Polanszky(45.WannenmacherJ.),Sarauer - Ottersböck, Osztowicz,Holzmüller(40.Jelic),Fiedler,Rottensteiner - Hansen,Kolb
 
Tor: Hansen
Gesamten Text auf einer Seite anzeigen

Frühjahr: 4.MR.: Equipo Ayava - AK | Seite 16 von 24 | Frühjahr: 11.MR.: AK - FC Blues
  

Copyright © 2017 Athletik-Kalksburg