ATHLETIK KALKSBURG
Verein » Archiv » Saison 2010/2011 » Spielberichte 2010/2011 19.11.2017 | registrieren | anmelden
Spielberichte 2010/2011 minimieren

Übersicht 2010/2011
1.MR.: AK - V.E.T
2.MR.: AK - Union Latina
3.MR.: Squadra 3 - AK
4.MR.: AK - Inter Leopoldau
5.MR.: Salzburger Stiere - AK
6.MR.: AK - Manner Titans
7.MR.: Franz von Sales - AK
8.MR.: AK - Husaria
9.MR.: H-Town - AK
Frühjahr: 1.MR.: V.E.T - AK
Frühjahr: 2.MR.: Union Latina - AK
Frühjahr: 3.MR.: AK - Squadra 3
Frühjahr: 4.MR.: Inter Leopoldau - AK
Frühjahr: 6.MR.: Manner Titans - AK
Frühjahr: 5.MR.: Ak - Salzburger Stiere
Frühjahr: 8.MR.: Husaria - AK
30.3.11: Auf und Ab und starker Kampf
 
Die erste Halbzeit beginnt für die Kalksburger mit einem Paukenschlag - erster Angriff, erstes Tor. Holzmüller bekommt den Ball am Sechzehner und trifft im Fallen mit dem linken Fuss ins linke Eck. Perfekter Start ! Und die Athletiker spielen munter weiter. Steinbach passt auf Kolb, der seinen Gegenspieler überläuft und zum Sechzehner zurücklegt, wo WannenmacherN. den Ball annimmt und zum 2:0 einschießt. Doch so stark die Offensive, so schleißig das Abwehrverhalten der Kalksburger. Ein Squadaspieler nützt diese Unsicherheiten und trifft ddas leere Tor ...nicht. Aber diese unglaublich vergebene Chance leitet eine Drangperiode der Gäste ein, die von den Fehlern der Kalksburger profitieren. Innehalb von 15 Minuten dreht der Gegner das Spiel und führt 3:2. Die Athletiker beginnen nervös zu werden. Doch die letzten Minuten in Hälfte eins gehört wieder der Offensive. WannenmacherN. setzt sich im Zweikampf am Sechzehner durch und passt auf den freistehenden Kolb, der den Ball nur mehr ins leere Tor schieben muss. Kurz vor dem Pausenpfiff gelingt WannenmacherN. sein zweites Tor und die erneute Führung für die Kalksburger. Dann geht man mit 7 Toren in die Pause.
 
In Hälfte zwei geht das Spiel der Kalksburger wieder munter los. Es gibt viel Platz für die Stürmer und diesen Druck kann man auch in ein weiteres Tor umsetzen. WannenmacheN. macht sein drittes und gibt den Hausherren einen Zwei-Tore-Vorsprung. Dann verletzt sich aber Libero Steinbach, das Austauschkontingent erschöpft und kurz danach sieht Fiedler nach einer Notbremse Gelb-Rot. Die Atheltiker haben aber noch eine gute Viertelstunde vor sich unn die geht in die Knochen. Im Sturm bleibt nur noch Wannenmacher, Kolb spielt defensiven Freigeist und Holzmüller macht hinten dicht. Der Rest kämpft einfach bis zum Umfallen und hält das Ergebnis. Hervorzuheben vor allem auch Goalie Löw, der in der zweiten Hälfte das geforderte Shut-Out bringt und mit starken Paraden die Mannschaft stärkt. Erster wichtiger Sieg im Frühjahr.
 
Matchwinner waren heute die sehr effiziente Offensivmannschaft und der Kampfgeist. Die Defensive hat leider zu viele Stellungsfehler produziert, durch die der Gegner Oberhand gewinnen konnte. Aber die Kurve geht bergauf.
 
Aufstellung: Löw - Zacherl(60. Sharma),Steinbach,Fiedler - Knoll,Walli,Szaffich,Holzmüller,Babanejad(45.Jelic) - WannenmacherN., Kolb
 
Tore: Holzmüller, WannenmacherN.(3), Kolb
Gesamten Text auf einer Seite anzeigen

Frühjahr: 2.MR.: Union Latina - AK | Seite 13 von 17 | Frühjahr: 4.MR.: Inter Leopoldau - AK
  

Copyright © 2017 Athletik-Kalksburg