ATHLETIK KALKSBURG
Verein » Archiv » Saison 2010/2011 » Spielberichte 2010/2011 18.11.2017 | registrieren | anmelden
Spielberichte 2010/2011 minimieren

Übersicht 2010/2011
1.MR.: AK - V.E.T
2.MR.: AK - Union Latina
3.MR.: Squadra 3 - AK
4.MR.: AK - Inter Leopoldau
5.MR.: Salzburger Stiere - AK
6.MR.: AK - Manner Titans
7.MR.: Franz von Sales - AK
8.MR.: AK - Husaria
9.MR.: H-Town - AK
Frühjahr: 1.MR.: V.E.T - AK
Frühjahr: 2.MR.: Union Latina - AK
Frühjahr: 3.MR.: AK - Squadra 3
Frühjahr: 4.MR.: Inter Leopoldau - AK
Frühjahr: 6.MR.: Manner Titans - AK
Frühjahr: 5.MR.: Ak - Salzburger Stiere
Frühjahr: 8.MR.: Husaria - AK
23.9.2010: Erste Hälfte hui, zweite pfui !
 
Im zweiten Meisterschaftsspiel treffen die Athletiker auf Union Latina, gegen die man vor sehr langer Zeit einmal im Cup antreten durfte. Die Mannschaft ist trotz der Ausfälle von 4 Spielern mit 4 Austauschspielern gut bestückt. Sofort beginnt Kalksburg Druck zu machen und gewinnt in der Anfangsphase etliche Zweikämpfe. Vor allem in der Offensive ist man sehr druckvoll und erspielt sich einige gute Chancen. Doch WannenmacherJ schießt aus kurzer Distanz über das Tor. Das erste Tor fällt dann erst nach einer gewissen Zeit: Polanszky bekommt den Ball zugespielt, versetzt seinen Gegenspieler und schießt aufs Tor. Der Tormann läßt den Ball seitlich abprallen und Kolb setzt nach und schießt den Ball zum 1:0 ins Tor - es ist ein Jubiläumstor, nämlich das 700. in Meisterschaftsspielen der Atheltiker. Die Kalksburger drücken weiterhin und kurz nach dem Führungstor wird der Ball zu Kolb in den Strafraum gespielt. Dieser stochert mit zwei Latinos nach dem Ball und der Abpraller landet genau vor die Füße von Polansky, der trocken das 2:0 erzielt. Danach wird noch Kolb im Strafraum gefoult, doch der Schiedsrichter gibt den Elfmeter unverständlicher Weise nicht. Mit dem Stand von 2:0 geht es in die Pause.
 
Die Kalksburger sind ob der guten 1. Hälfte zu optimistisch und tauschen den Sturm komplett aus. Doch in der 2. Hälfte ändert sich das Spiel. Die Stürmer sind nicht mehr so effektiv und die Harmonie schwindet von Minute zu Minute. Viele Ballfehler werden gemacht und auch die Zweikämpfe gehen verloren. So passiert, was passieren muss: Walli spielt sich als letzter Mann zu lange mit dem Ball und verliert diesen. Die Latinos erzielen aus dieser Chance das Anschlußtor. Danach kommen sie zu weiteren guten Chancen. Doch ein Latino säbelt aus 3 Metern über den Ball, 2 Eins zu Eins Duelle kann Goalie Löw für sich entscheiden und am Ende treffen sie sogar noch die Latte. Zum Glück pfeift der Schiedsrichter danach ab und die Kalksburger können froh sein, die 3 Punkte über die Zeit gebracht zu haben.
 
So gut die erste Hälfte war, so mies war die zweite. Die Mannschaft muss lernen 90 Minuten Vollgas zu spielen und die Konzentration immer zu halten. Das unnötige Reden am Platz verunsichert einige Spieler dermaßen, dass Fehler die logische Folge sind. Die Mannschaft hat das Potential in dieser Liga Meister zu werden. Die Spieler müssen es nur wollen !!
 
Aufstellung: Löw - Sharma(46.Sarauer),Walli,Zacherl - Rottensteiner,Szaffich,Polanszky,Steinbach,Obermayer - Kolb(46.Leuprecht), WannenmacherJ (46. Knoll)
 
Tore: Kolb, Polanszky
Gesamten Text auf einer Seite anzeigen

1.MR.: AK - V.E.T | Seite 3 von 17 | 3.MR.: Squadra 3 - AK
  

Copyright © 2017 Athletik-Kalksburg