ATHLETIK KALKSBURG
Verein » Archiv » Saison 2004/2005 » Events 2004/2005 » Turniere 2004/2005 » Turnier 19.2.2005 19.11.2017 | registrieren | anmelden

Wir bedanken uns
für die Unterstützung
bei unseren
Sponsoren!!!

 

Hallentunier minimieren

HALLENTURNIER am 19.2.2005

Hauptorganisator: Dobretsberger Johannes
Helfer: Proschek Andreas, Appelt Philipp, Kessler Stefan, Buchsbaum Harald, Jahn Michael, Christian Kindermann, Sattler Andreas, Sigmaier Henrik, Steiner Jimmy, Wressnig Joachim

           Turnierergebnis         
      19.2.2005                  
1.Platz:
Verona
2.Platz:
Viola Füxxe
3.Platz:
Athletik Kalksburg
4.Platz:
Celtic Salmannsdorf
5.Platz:
Lokomotive Hörndlwald
6.Platz:
Olympic Vienna

10. Hörndlwalder Mastercup:
Zum Abschluß der Hallensaison trafen sich die besten Hallenkicker zum traditionellen Hörndlwalder Mastercup in der Wiener Posthalle. Zum 10ten Mal wurde um die legendäre Hallenkrone gespielt. Neben den Gastgebern Lokomotive Hörndlwald AHU und Athletik Kalksburg, den beiden Traditionsteams Olympic Vienna und Celtic Salmannsdorf kamen als Premiere auch die Hallensieger aus den beiden Heiss-Hallenturnieren (Verona und Viaola Füxe) zum "Who is Who der Halle". In den zwei Gruppenphasen (Hin & Rück) und den anschließenden Platzierungsspielen wurde dabei Hallenfussball vom Feinsten geboten. Nach der Hinrunde zeigte sich, dass die beiden Heisshallen Champs die Favoriten für den Turniersieg sein sollten. Einzig die Celtics und Athletik (als Titelverteidiger) konnten ein wenig dagegen halten.

Im Spiel um Platz fünf bezwang Lokomotive Hörndlwald AHU die Mannen von Olympic Vienna klar mit 5:0 und konnte damit den ersten Sieg im Laufe des Turniers verbuchen. Im Spiel um Platz drei konnte sich der Titelverteidiger Athletik Kalksburg mit 3:1 durchsetzen. Nach Anfangsschwierigkeiten fand Athletik Kalksburg immer besser in Turnier und zeigte im Platzierungsspiel einen schönen Hallenfussball.

Das Finalsspiel sollte traumhaften Hallenfussball zeigen, Kurzpaßspiel, Technik und Schnelligkeit prägten das große Finale. Beide Mannschaften gingen ungeschlagen ins Finale. Die Viola Füxe schossen im Turnier die meisten Tore - nur im Finale konnten sie nicht daran anschließen. Verona spielte clever und ging verdient in Führung. Die Füxe konnten noch ausgleichen, aber nach einem Doppelschlag von Verona war das Finale entschieden. Verona entschied den 10. Hörndlwalder Hallenmastercup mit 4:1 für sich.

  

Copyright © 2017 Athletik-Kalksburg