ATHLETIK KALKSBURG
Verein » Archiv » Saison 2017/2018 » Spielberichte 2017/2018 20.11.2018 | registrieren | anmelden
Spielberichte minimieren

Spielberichte - Saison 2017/2018
Vorbereitung: AK - Endstation Hernals
Vorbereitung: AK - Perchtoldsdorf Senioren
CUP: 1.Rd.: AK - Idee
1.MR.: AK - Royal Vienna
2.MR.: AK - Valla Verde C.F.
3.MR.: Ararat - AK
4.MR.: AK - Unisturm
5.MR.: Union Latina - AK
6.MR.: Torpedo Wien - AK
7.MR.: AK - Hetzendorf
8.MR.: Vecchie Glorie - AK
9.MR.: Celtic Salmannsdorf - AK
10.MR.: Magic Unicorns - AK
11.MR.: AK - Hotel Kalcio
Frühjahr 1.MR.: Royal Vienna - AK
Frühjahr 2.MR.: Valla Verde C.F. - AK
Frühjahr: 3.MR.: AK - Ararat
Frühjahr: 4.MR.: Unisturm - AK
Frühjahr: 5.MR.: AK - Union Latina
Frühjahr: 6.MR.: AK - Torpedo Wien
Frühjahr: 7.MR.: Hetzendorf - AK
Frühjahr: 8.MR.: AK - Vecchie Glorie
Frühjahr: 9.MR.: AK - Celtic Salmannsdorf
Frühjahr: 10.MR.: AK - Magic Unicorns
Frühjahr: 11.MR.: Hotel Kalcio - AK

28.5.18: Gegen Ende der Saison blühen die Athletiker auf

Die Kalksburger müssen in der vorletzten Runde gegen den bereits feststehenden Meister antreten und sind unter Zugzwang, da der direkte Gegner um den Klassenerhalt sehr fragwürdig 6:0 gegen den Viertplatzierten gewonnen hat. Der heutige Gegner ist bereits 1 Stunde vor Spielbeginn mit 17 jungen Männern auf dem Platz und spult ein Aufwärmprogramm wie ein Bundesligist ab. Doch die Athletiker lassen sich davon nicht beeindrucken und starten defensiv. Die Unicorns beginnen auch sofort mit viel Druck anzulaufen, aber die Kalksburger Abwehr steht gut und gewinnt auch viele Zweikämpfe. Überhaupt gibt es kaum Fehler der Kalksburger Spieler und es ergeben sich aufgrund der offenen Deckung der Gäste einige Entlastungsangriffe. Nach 25 Minuten bekommen die Kalksburger einen Freistoß im Rechten Mittelfeld. Polovitzer flankt scharf in den Strafraum, wo ein Unicornspieler den Ball ins eigene Tor köpfelt. Die überraschende Führung motiviert die Athletiker noch mehr und sie trauen sich nun in der Offensive mehr zu. An schöner Pass von Kolb auf HansenA. wird zu Unrecht wegen Abseits zurückgepfiffen. Kurz danach abermals ein Freistoß vom stark spielenden Polovitzer, der wieder scharf in den Strafraum schießt. Der Ball geht an Freund und Feind durch die Abwehr in den Sechzehner, wo HansenA. die Situation am schnellsten erkennt und allein vom Goalie zum 2:0 einschießt. Wer hätte sich gedacht, dass die Kalksburger nach einer halben Stunde gegen den Meister führen. Doch leider verliert man drei Minuten später ein Kopfballduell im Mittelfeld, der Ball kommt zu einem Unicornspieler, der im Alleingang Richtung Goalie Löw läuft und den Anschlusstreffer erzielen kann. Trotzdem geht man mit einer sensationellen Führung in die Pause.

Nach dem Wechsel erwischt es die Athletiker aber kalt und nach einem Freistoß an der rechten Strafraumgrenze kann ein Gegner den Ball zum Ausgleich einköpfen. Die Gäste wollen nun dieses Spiel unbedingt gewinnen, aber die Kalksburger stemmen sich heroisch dagegen. Selbst bekommt man nur mehr wenige Chancen, wobei einmal Polovitzer mit einem Schuss scheitert. Die Kalksburger kämpfen verbissen um den Punkt, aber Goalie Löw kann einige Chancen zunichte machen. Da auch in den letzten fünf Minuten die Gäste ihre guten Torchancen nicht verwerten können, bleibt es beim tollen 2:2 gegen den Meister.

Ausgezeichnetes, kampfbetontes und taktisch perfekt umgesetztes Spiel, bei dem die Mannschaft gezeigt hat, was alles möglich ist. In der letzten Runde muss wohl noch ein Sieg her, um Royal Vienna noch abfangen zu können, außer die kaufen sich noch ein zweites Spiel ....

Aufstellung: Löw - Floquet,Pichler,Fiedler,WannenmacherN.(46.JanezicR.) - JanezicTh.,Fliedl,Polovitzer,Kolb,Kurta - HansenA.

Tore: HansenA., Eigentor

Gesamten Text auf einer Seite anzeigen

Frühjahr: 9.MR.: AK - Celtic Salmannsdorf | Seite 25 von 26 | Frühjahr: 11.MR.: Hotel Kalcio - AK
  

Copyright © 2018 Athletik-Kalksburg