ATHLETIK KALKSBURG
Verein » Archiv » Saison 2012/2013 » Spielberichte 2012/2013 19.11.2017 | registrieren | anmelden
Spielberichte 2012/2013 minimieren

Übersicht 2012/2013
1. Cup - Hinspiel: AK vs. Eintracht Burenwurst
1. Cup - Rückspiel: Eintracht Burenwurst vs. AK
Vorbereitungsmatch: AK vs. Lok Purkersdorf
Vorbereitungsmatch: Austria17 vs. AK
Vorbereitung: AK - Lok Hörndlwald
Vorbereitung: AK - Irreal St.Leopold
Cup: 2.Runde: AK - Inter Leopoldau
2.MR.: AK - Croatia
3.MR.: AK - Chaos 80
1.MR.: AK - Inter Leopoldau
4.MR.: AK - Idee
5.MR.: ASG - AK
7.MR.: AK - Torpedo Donaustrom
9.MR.: Gießhübl - AK
10.MR.: Ober St. Veiter Bierstube - AK
6.MR.: AK - Salzburger Stiere
11.MR.: Manner Titans - AK
8.MR.: AK - Blue Danube
6.MR.: Wiederholung: AK - Salzburger Stiere
19. Lok-Hallencup
Frühjahr: 1.MR.: Inter Leopoldau - AK
Frühjahr: 2.MR.: Croatia - AK
Frühjahr: 3.MR.: Chaos 80 - AK
Frühjahr: 4.MR.: Idee - AK
Frühjahr: 5.MR.: AK - ASG
Frühjahr: 6. MR.: Salzburger Stiere - AK
Frühjahr: 7.MR.: AK - Torpedo Donaustrom
Frühjahr: 8.MR.: Blue Danube - AK
Frühjahr: 9.MR.: Ak - Gießhübl
Frühjahr: 10. MR.: AK - Ober St.Veiter Bierstube
Frühjahr: 11. MR.: AK - Manner Titans
5.5.13: Klassenerhalt in weite Ferne gerückt

Im viertletzten Spiel gegen den Viertletzten braucht Kalksburg unbedingt einen Sieg, um die Chancen auf den Klassenerhalt aufrecht zu halten. Doch mit nur 11 Mann scheint es wieder einmal schwierig zu werden. Die Athletiker verstärken vor allem die Defensive und lassen so den Gegner dominant ins Spiel kommen. Es wird zwar brav gekämpft und auch einiges an Zweikämpfen gewonnen, aber offensiv tut sich dadurch wenig. Die ersten Schüsse der Gegner können von Goalie Löw noch entschärft werden und Winischhofer hat sogar im Konter die Chance zur Führung. Doch der Ball geht knapp am Tor vorbei. Im Gegenzug erzielt Blue Danube etwas glücklich die Führung, da die Kalksburger Hintermannschaft den Ball nicht wegschlägt und dieser direkt in den Lauf des gegnerischen Stürmers fällt. Einige Minuten später beschweren sich einige Kalksburger über ein Foul und vergessen auf ihre Gegenspieler. Die Heimelf spielt den Ball schnell ab und schon steht es 2:0. Das dritte Tor fällt dann ähnlich, weil man lieber redet anstatt seine Spieler zu decken. Mit dem 3:0 geht es in die Pause. Nach dem Wechsel spielen die Kalksburger stärker und halten lange dagegen. Der Gegner wechselt gleich vier Spieler, was Kalksburg auch entgegenkommt. Leider wird ein Ball in den Sechzehner der Athletiker schlampig verteidigt und der Gegner schießt vom Sechzehnereck an Goalie Löw vorbei. Dann kommen 5 starke Kalksburger Minuten, in denen Winischhofer zuerst die Latte trifft und Jivkov später nach einem Eckball von Polanszky und Kopfballvorlage von Bock, den Ball über die Linie befördert. Das letzte Tor schießen aber wieder die Danube Spieler, die das Spiel verdient gewinnen.

Gut gekämpft, aber mit dummen Fehlern wieder Tore kassiert. Das zieht sich schon wie ein roter Faden durch die Saison. Die Spieler müssen sich auf ihre Aufgaben konzentrieren und Schiedrichter und Gegner in Ruhe lassen. Wer 90 Minuten konzentriert spielt, kassiert selten solche Tore. Nichts desto Trotz haben die Athletiker immer noch die Chance das Wunder zu schaffen. Wieder einmal müssen die letzten 3 Spiele gewonnen werden...und das war schon 2x der Fall !! ;-) Dafür müssen aber ALLE an einem Strang ziehen !!

Aufstellung: Löw - Sarauer,Fiedler,El Tattan - BockL.,Ottersböck,Jivkov,Polanszky,Winischhofer - Kolb,Pieler

Tor: Jivkov
Gesamten Text auf einer Seite anzeigen

Frühjahr: 7.MR.: AK - Torpedo Donaustrom | Seite 29 von 32 | Frühjahr: 9.MR.: Ak - Gießhübl
  

Copyright © 2017 Athletik-Kalksburg