ATHLETIK KALKSBURG
Verein » Archiv » Saison 2012/2013 » Spielberichte 2012/2013 20.11.2017 | registrieren | anmelden
Spielberichte 2012/2013 minimieren

Übersicht 2012/2013
1. Cup - Hinspiel: AK vs. Eintracht Burenwurst
1. Cup - Rückspiel: Eintracht Burenwurst vs. AK
Vorbereitungsmatch: AK vs. Lok Purkersdorf
Vorbereitungsmatch: Austria17 vs. AK
Vorbereitung: AK - Lok Hörndlwald
Vorbereitung: AK - Irreal St.Leopold
Cup: 2.Runde: AK - Inter Leopoldau
2.MR.: AK - Croatia
3.MR.: AK - Chaos 80
1.MR.: AK - Inter Leopoldau
4.MR.: AK - Idee
5.MR.: ASG - AK
7.MR.: AK - Torpedo Donaustrom
9.MR.: Gießhübl - AK
10.MR.: Ober St. Veiter Bierstube - AK
6.MR.: AK - Salzburger Stiere
11.MR.: Manner Titans - AK
8.MR.: AK - Blue Danube
6.MR.: Wiederholung: AK - Salzburger Stiere
19. Lok-Hallencup
Frühjahr: 1.MR.: Inter Leopoldau - AK
Frühjahr: 2.MR.: Croatia - AK
Frühjahr: 3.MR.: Chaos 80 - AK
Frühjahr: 4.MR.: Idee - AK
Frühjahr: 5.MR.: AK - ASG
Frühjahr: 6. MR.: Salzburger Stiere - AK
Frühjahr: 7.MR.: AK - Torpedo Donaustrom
Frühjahr: 8.MR.: Blue Danube - AK
Frühjahr: 9.MR.: Ak - Gießhübl
Frühjahr: 10. MR.: AK - Ober St.Veiter Bierstube
Frühjahr: 11. MR.: AK - Manner Titans
26.11.12: Härteorgie dank inferiörer Schiedsrichterleistung

Im Nachtragspiel gegen Blue Danube sind die ersten zwanzig Minuten wohl die intensivsten der Athletiker in dieser Herbstsaison. Der Beginn ist viellversprechend, denn bereits nach 4 Minuten setzt sich El Tattan gegen 2 Gegenspieler auf der rechten Seite durch und passt scharf in den Fünfer, wo sein Ball von einem Gegenspieler ins eigene Tor befördert wird. Gleich im nächsten Angriff schickt dann Ottersböck mit einem schönen Pass wieder El Tattan in Richtung Tor. Das 2:0 nach 5 Minuten ist die Folge. Der Gegner ist aber nicht geschockt, sondern beginnt mit harten Attacken und Fouls sich Respekt zu verschaffen. Der Schiedsrichter versagt in dieser Phase komplett und pfeift viele eindeutige Fouls nicht und gibt auch keine gelben Karten, um das Spiel zu beruhigen. Die Gäste kommen aus einem Freistoss nach 10. Miuten zum Anschlusstreffer, dann wird wieder nach einem Freistoss eine eindeutige Abseitposition des Stürmers nicht geahndet und der Ausgleich ist da. 6 Minuten später wieder eine Unachtsamkeit der Athletiker und ein Blue Danube Spieler trifft mit einem unwiderstehlichen Schuss zum 2:3. Doch das Spiel wird immer härter, der Schiedsrichter verteilt nur Karten für Kritik, die schlimmen Fouls ahndet er jedoch kaum.So heizt sich das Spiel immer mehr auf. Der Gegner zeichnet sich vor allem durch Ellbogen oder Hand im Gesicht Aktionen aus, die der Schiedsrichter und seine 2 Begleitzuschauer nicht sehen (wollen). Nichts desto trotz gelingt den Athletikern in der Nachspielzeit nach Traumpass von Ottersböck durch Hainz (das 800. Tor der Kalksburger!) der verdiente Ausgleich.

In Hälfte zwei drängen die Athletiker auf die Führung, doch 3 gute Chancen können knapp nicht genützt werden. Am Spielstil hat sich nicht geändert. Weiterhin ist die Stimmung aufgeheizt. Ein Danube Spieler schlägt dann Fraiss nach einer Aktion mit der Faust ins Gesicht, dieser reagiert aufgebracht und revanchiert sich bei diesem. Der Schiedsichter schließt aber nur Fraiss aus, der Danubespieler bleibt am Platz. Die Mannschaft versucht sich trotz dieser ständigen Fehlentscheidungen auf das Spiel zu konzentrieren und spielt zu Zehnt besser und gefährlicher als der Gegner. Die Kalksburger versuchen das Führungstor zu erzielen und Ottersböck wird an der Strafraumgrenze gefoult. Der Schiedsrichter zeigt eindeutig auf den Elfmeterpunkt läßt sich aber wieder durch den Gegner beeinflussen und geht zu seinem Linienrichter, der ihm einen Freistoss einredet. Die nächste Frechheit ! Die Athletiker haben dann noch 2 gute Chancen durch Hainz, aber das Siegestor gelingt leider nicht.

Leider spiegelt auch dieses Match den nicht gerade glücklichen Verlauf der Herbstmeisterschaft wieder. Ein katastrophales Schiedsrichtertrio, die ein Spiel zu einer Härteschlacht ausarten lassen. Natürlich müssen sich die Spieler selbst an der Nase nehmen, da einige Reaktionen auf Fouls nicht passieren dürfen, aber es ist aber auch schwer, nicht zu reagieren. Trotzdem hat die Mannschaft trotz dieser Umstände Charakter gezeigt und auch in Unterzahl die Chance auf den Sieg gehabt. Das macht Mut für das Frühjahr !

Aufstellung: Löw - Sarauer,Polanszky,Fiedler - Rottensteiner(75.Zacherl),Jelic,Fraiss,Ottersböck,Kolb(60.Walli) - Hainz,El Tattan(42.Babanejad)
Nicht zum Einsatz gekommen: Szaffich (Danke für's Bereitstehen!!!)

Tore: El Tattan, Hainz, Eigentor
Gesamten Text auf einer Seite anzeigen

11.MR.: Manner Titans - AK | Seite 19 von 32 | 6.MR.: Wiederholung: AK - Salzburger Stiere
  

Copyright © 2017 Athletik-Kalksburg