ATHLETIK KALKSBURG
Verein » Archiv » Saison 2004/2005 » Spielberichte 2004/2005 23.11.2017 | registrieren | anmelden
Spielberichte minimieren

Erneutes 1:1 gegen Karmel Sales

Im heutigen Spiel treffen die torgefährlichste (AK) gegen die abwehrstärkste Mannschaft aufeinander. Aufgrund des Hinspieles sind die Athletiker gewarnt, wollen jedoch diesmal mit konzentriertem Spiel zum Erfolg kommen. Die Kalksburger spielen zwar von Beginn an auf ein Tor, schaffen es aber aufgrund schlechter Raumaufteilung, fehlerhaftem Passspiel und fehlendem Zweikampfverhalten nicht, ein druckvolles Spiel aufzubauen. Die gut gestaffelte Abwehr von Karmel spielt taktisch ausgezeichnet und kommt zu einigen guten Konterchancen, die zum Glück immer im Abseits landen. Nach 25 Minuten bekommen die Kalksburger einen Freistoss aus gut 20 Meter zugesprochen. Robert Polanszky schießt perfekt, der Ball landet aber an der Latte und den Abpraller knallt Michi Jahn übers Tor. Nach dieser Großchance herrscht weiterhin Hektik und Ungenauigkeit bei Kalksburg, trotz überlegenem Ballbesitz! Kurz vor der Pause dann ein Eckball von Karmel Sales, der durch Unstimmigkeiten in der Abwehr an Freund und Feind vorbei direkt ins lange Eck geht. Die logische Strafe für die Athletiker (0:1)!

Nach der Pause wechselt Kalksburg Kapitän Roland Kolb ein und läßt ihn stürmen. Die Kalksburger beginnen wieder sehr stark und versuchen mit neuem Elan den Ausgleich zu erzielen. Nach einer guten Viertelstunde laufen die Salesianer einen Angriff, als der Schiedsrichter plötzlich einen indirekten Freistoss für Kalksburg an der gegnerischen Strafraumgrenze gibt. Ein Karmel Spieler hatte zu heftig kritisiert. Den "geschenkten" Freistoss schießt Andi Heller scharf, doch wieder nur an die Latte. Doch diesmal landet der Abpraller auf dem Kopf von Roland Kolb, der ihn etwas "genudelt" zwischen Torhüter und Verteidiger ins Tor befördert. Der Ausgleich ist endlich geschafft und mit Sicherheit auch verdient. Die Kalksburger drängen nun auf die Führung, doch auch Karmel spielt ungewohnt offensiv und kommt zu zwei Möglichkeiten, die jedoch Goalie Berger halten kann. Im Gegenzug ein Eckball von Andi Heller, der Ball kommt zu Miro Jelic, doch gegen 3 Gegner kann er den Ball nicht ins Tor befördern. Kurz darauf ein Traumpass von Libero Polanszky auf Roland Kolb, der den Ball kurz mitnimmt und aus vollem Lauf knapp übers Tor schießt. Gegen Ende wird das Kalksburger Spiel immer druckvoller, vor allem da endlich über die Flügel gespielt wird. 2 Minuten vor dem Ende nochmal ein Eckball für die Athletiker, Miro Jelic köpft den Ball unfreiwillig auf den am Fünfereck freistehenden Kolb, der aber den überraschenden Ball an der linken Stange vorbeischießt. Der Matchball ist vergeben, das Endergebnis wieder 1:1.

Die Kalksburger sind trotz dieses Unentschiedens weiter im Plansoll. Aufgrund der ineffizienten, fehlerhaften Leistung der 1. Halbzeit muss jedoch in den nächsten spielfreien Wochen das Training intensiviert werden.

Aufstellung: Berger - Zacherl, Polanszky, Prandstetter M. - Willinger, Jahn, Fiedler, Heller, Schmidt - Jelic, Klaus (46.Kolb)

Tor: Kolb

Einzelkritiken der Spieler vom CO-Trainer:

Berger (2): Ein sicherer Rückhalt der selten geprüft wurde.

Zacherl (3): Stand manchmal schlecht zum Ball und Gegner, konnte aber mit viel Einsatz diese Fehler ausbügeln.

Prandstetter M. (3): Defensiv solide, obwohl ihm sichtlich das Training mit Ballbeteiligung fehlt, sollte sich noch mehr am Spielaufbau beteiligen.

Polanszky (2): Gute Leistung des Liberos, der Gegner konnte seine Abseitsfallen speziell in der ersten Halbzeit nicht knacken, jedoch als letzter Mann teilweise zu riskant und gegen bessere Stürmer könnte dies ins Auge gehen.

Willinger (3): Bemüht, aber über die Seiten kamen keine Flanken, defensiv allerdings am Posten.

Jahn (2): Zusammen mit Fiedler eine Bank in der Zentrale, viel Laufarbeit und gute Zweikampfwerte, spielerisch aber noch viel Potential nach oben.

Fiedler (2): Ähnlich wie Jahn, obwohl noch mehr um den Spielaufbau bemüht, hätte sicherlich die Voraussetzungen dem Spiel nach vorne noch mehr seinen Stempel aufzudrücken.

Schmidt (3): Lief viel, kämpfte, aber hielt seine Position nicht und machte damit den Raum in der Mitte eng, gerade auf so großen Plätzen, wäre es wichtig gewesen das Spiel breit zu machen.

Heller (3): Verzweifelte an den Laufwegen der Stürmer und konnte so kaum gute Pässe noch vorne spielen, auch im Spielaufbau teilweise unkonzentriert, schöner Freistoss vor dem Tor, alles in allem aber sicher zu wenig.

Klaus (4): Konnte sich nie gegen seine Gegenspieler durchsetzten, ungewohnte Schwächen in der Ballannahme...nicht sein Tag!

Jelic (3): Auch bei ihm stimmten die Laufwege als Stürmer nicht, versuchte aber viel und lies sich teileweise zu tief fallen, um sich Bälle zu holen.

Kolb (2): Brachte in der zweiten Hälfte durch viel Einsatz und Laufbereitschaft Unruhe in die Abwehrreihen des Gegners, war nach dem Lattenschuss zu Stelle und netzte ein, hätte bei zwei weiteren Chancen zum Matchwinner avancieren können  - ein Sonderlob für seinen Teamgeist, da er persönliche Interessen zum Wohle der Mannschaft in den Hintergund rückt.

Show as single page
 Übersicht - Saison 2004/2005
1.MR - Herbst: AK - Endstation Hernals
2.MR - Herbst: PSG Karmel Sales - AK
3.MR - Herbst: AK - Olympic Vienna
4.MR - Herbst: V.E.T. - AK
5.MR - Herbst: AK - Manner Titans
6.MR - Herbst: Dynamo Wien - AK
7.MR - Herbst: AK - Meidling
8.MR - Herbst: Celtic Salmannsdorf - AK
9.MR - Herbst: AK - KU Wien
Vorbereitung: AK - Hinterbrühl
Vorbereitung: AK - St.Othmar III
Vorbereitung: AK - Irreal St. Leopold
1.MR - Frühjahr: Endst. Hernals - AK
2.MR - Frühjahr: AK - PSG Karmel Sales
Vorbereitung: AK - Torpedo Schmelz
Vorbereitung: AK - Lok Hörndlwald
3.MR - Frühjahr: Olympic Vienna - AK
4.MR - Frühjahr: AK - V.E.T
5.MR - Frühjahr: Manner Titans - AK
6.MR - Frühjahr: AK - Dynamo Wien
7.MR - Frühjahr: Meidling - AK
8.MR - Frühjahr: AK - Celtic Salmannsd.
9.MR - Frühjahr: KU Wien - AK
Saisonabschlussmatch: AK - LH
  

Copyright © 2017 Athletik-Kalksburg